Haben Sie eine Frage?
  • Produktname/Artikelnr:
  • Mitteilung:
  • Name:
  • Email:
  • Telefon:
  • Mit dem Abschicken des Formulares erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten im Sinne der Datenschutzerklärung gespeichert werden.
Formular abschicken
Ein Fehler ist aufgetreten.
Stellen Sie sicher, dass Sie einen Text und eine korrekte Emailadresse angegeben haben.
 | Italiano | Français | English
Wellnessproducts.ch
Wellnessproducts.ch
Sie haben 0 Artikel im Einkaufswagen

Dyspareunie

Was bedeutet Dyspareunie, und wie lassen sich die Schmerzen lindern?

Information über Ursachen und Anzeichen von schmerzhaftem Geschlechtsverkehr

© Dan Race - Fotolia.com
© Dan Race - Fotolia.com
Dyspareunie ist der medizinische Ausdruck für schmerzhaften Geschlechtsverkehr. Unter diesem Begriff werden sexuell bedingte Schmerzen aller Art zusammengefasst: Schmerzen, die bei der Penetration, beim Geschlechtsverkehr oder danach an verschiedenen Stellen im Genitalbereich, wie z. B. bei der Clitoris, den Schamlippen oder in der Vagina, auftreten können. Die Art der Schmerzen kann ebenfalls unterschiedlich sein. Diese können sich als Stechen, Brennen oder Jucken äußern.

Dyspareunie kommt ziemlich häufig bei Frauen in den Wechseljahren vor, bei denen die Östrogen- und Progesteronproduktion zum Erliegen gekommen ist. Eine weitere Ursache für Dyspareunie können Schmerzen durch Narbengewebe nach einer Geburt oder chirurgischen Eingriffen im Vaginalbereich sein.
Auch Entzündungen der vaginalen Schleimhaut können zu Dyspareunie führen. Gleiches gilt für Reizungen durch Gele oder Cremes mit spermienabtötender Wirkung. Emotionale und psychische Faktoren können ebenfalls diese körperlichen Störungen bewirken.

Manche Ursachen für Dyspareunie können mit FeminaForm behandelt werden. Ihr behandelnder Arzt oder Therapeut kann Ihnen sagen, ob Übungen mit FeminaForm in Ihrem Fall sinnvoll sind.
Publiziert am 17.09. von Eszter Langer