Haben Sie eine Frage?
  • Produktname/Artikelnr:
  • Mitteilung:
  • Name:
  • Email:
  • Telefon:
  • Mit dem Abschicken des Formulares erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten im Sinne der Datenschutzerklärung gespeichert werden.
Formular abschicken
Ein Fehler ist aufgetreten.
Stellen Sie sicher, dass Sie einen Text und eine korrekte Emailadresse angegeben haben.
 | Italiano | Français | English
Wellnessproducts.ch
Wellnessproducts.ch
Sie haben 0 Artikel im Einkaufswagen

Wellnessproducts > Lichttherapie

Mittel und Wege, um die Dunkelheit im Winter auszugleichen

Das Problem der kürzeren Tage und längeren Nächte im Winter ist längst nicht mehr nur ein persönliches Problem von einigen wenigen Personen. Der Tageslichtmangel in der dunklen Jahreszeit kann nachweislich zu bestimmten Symptomen einer Winterdepression führen, die sich wiederum auf die Arbeitsleistung auswirken. Bei den Bewohnern der nördlichen Hemisphäre bemühen sich mittlerweile auch schon die Gemeinden um Lösungsansätze, wie mit dem Mangel an Sonnenlicht umgegangen werden kann.
sac-valkee-new-combo-application1.jpg
Gespiegeltes Licht
Das norwegische Städtchen Rjukan ist ein gutes Beispiel für einen Ort mit besonders dunklen Wintertagen. Es liegt in einem Talboden und ist an allen Seiten von steilen Hängen umgeben, sodass zwischen September und März kaum Sonnenlicht hinein gelangt. Dem wurde mittlerweile mit einer künstlichen Sonne abgeholfen. Dazu wurden drei rechteckige Spiegel an den umliegenden Bergspitzen installiert. Durch computergesteuertes Kippen der Spiegel in die richtige Richtung, wurde das Sonnenlicht von ausserhalb des Tals auf den Hauptplatz im Städtchen reflektiert. Auch wenn die übrigen Plätze des Städtchens noch im Schatten bleiben, haben die Bewohner zumindest einen zentralen, sonnigen Treffpunkt.

Licht an der Bushaltestelle
Ähnlich wenig Sonnenlicht erhält die Stadt Umeå in Nordschweden. Hier hatte das örtliche Stromversorgungsunternehmen eine Idee, wie sie die Bewohner der Stadt während der dunklen Jahreszeit mit einem nützlichen Energie-Kick versorgen kann: An rund 30 Bushaltestellen rund um die Stadt wurden energiesteigernde UV-Lampen installiert. So gelangten die Pendler einige Wochen lang in den Genuss von kostenloser Lichttherapie, während sie auf den Bus warteten!

Licht auf Rädern
Mit einem wöchentlichen Feuerwerk und mit kostenlosen Neon-Leuchten, die an Radfahrer verteilt wurden, versuchte hingegen die Stadt Melbourne in Australien die negativen Auswirkungen der kalten Wintermonate auf die Stimmung auszugleichen. Die Farbe und das Licht, die dadurch in die Strassen von Melbourne gelangten, kommen nicht nur den Touristen, sondern auch den Einheimischen zugute und haben ausserdem den Sicherheitsvorteil, dass die Radfahrer besser zu sehen sind.

Der wichtige Stellenwert von Licht lässt sich einfach nicht leugnen - egal in welcher Jahreszeit.
Publiziert am 17.09. von Eszter Langer