Haben Sie eine Frage?
  • Produktname/Artikelnr:
  • Mitteilung:
  • Name:
  • Email:
  • Telefon:
  • Mit dem Abschicken des Formulares erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten im Sinne der Datenschutzerklärung gespeichert werden.
Formular abschicken
Ein Fehler ist aufgetreten.
Stellen Sie sicher, dass Sie einen Text und eine korrekte Emailadresse angegeben haben.
 | Italiano | Français | English
Wellnessproducts.ch
Wellnessproducts.ch
Sie haben 0 Artikel im Einkaufswagen

Wellnessproducts > Massage & Entspannung

Wie macht man eine professionelle Rückenmassage?

Schlechte Matratzen, langes Sitzen, unangemessene Büroergonomie, zu weiche Lehnstühle und Stress schließen sich zusammen um den menschlichen Rücken 24 Stunden pro Tag zu quälen. Als Resultat leidet ein Großteil der modernen Gesellschaft an chronischen Rückenschmerzen.

general-sitzaulfage-2.jpg
In den letzten Jahren wurde der therapeutische Nutzen der Massage bewiesen und viele Versicherungsunternehmen bieten mittlerweile Massage-Dienstleistungen an, womit sie eine ertragreiche Berufswahl wird. Hier finden Sie einige wichtige Elemente einer professionellen Rückenmassage:

1. Nehmen Sie den besten Massagetisch, den Sie bezahlen können, und stellen Sie für die Sicherheit Ihres Klienten und Ihren Komfort sicher, dass er richtig zusammengesetzt und eingestellt ist. Decken Sie den Tisch mit einem zugeschnittenen Tuch und einem flachen Laken ab, so dass Ihr Klient leicht unter das Laken schlüpft und es sich gemütlich machen kann, bevor Sie das Zimmer betreten.

2. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Klienten die Nase rinnt oder verstopft ist, als Antwort auf die Freisetzung von Schadstoffen aus dem System, also haben Sie für solche Fälle immer ein Paket Taschentücher in Greifnähe.

3. Überprüfen Sie die Position Ihres Klienten auf dem Tisch und manövrieren Sie ihn nach Bedarf höher bis zur Kopfstütze oder zur Tischmitte.

4. Richten Sie nach Bedarf die Armposition des Klienten bevor Sie beginnen. Es wird üblicherweise empfohlen die Arme unter dem Laken zu lassen, damit man das Laken beliebig bewegen kann, ohne dass die Arme auf dem Laken stören.

5. Viele Massage-Therapeuten benutzen einen Holster, um die Massage-Lotions und -Öle zur Hand zu haben. Beschließen Sie jedoch ohne Holster zu arbeiten, passen Sie auf, dass Sie in der Nähe einen Tisch oder Regal für Ihre Produkte haben. Wenn man einmal mit der Arbeit an einem Klienten anfängt, möchte man den Kontakt durch den ganzen Prozess aufrechterhalten. Durch das Zimmer zu gehen um mehr Öl zu holen ist ein großes Nein.

6. Zehen und Finger sind wundervolle Massagewerkzeuge, aber können schnell ermüden. Anwendung des Handballens, der Außenseite der Faust, des Unterarms und sogar des Ellbogens ermöglichen Ihnen genügend Druck und Manipulation mit dem Muskelgewebe ohne Ihren eigenen Körper und Energie auszuschöpfen.

7. Arbeiten Sie mit einem neuen Klienten oder mit jemandem, der sich nach einer Verletzung erholt, fragen Sie periodisch, ob der Druck zu stark oder zu schwach ist.

8. Beginnen Sie die Massage bei den Schultern und dem oberen
Teil des Rückens. Arbeiten Sie aus dem Zentrum der Wirbelsäule quer über die Schultern und fühlen Sie das Muskelgewebe unter der Haut. Fühlen Sie nach "Muskelknoten", die einigen konzentrierten Druck vertragen können, um die Milchsäure-Taschen im Kern des Spasmus zu zerschlagen. Arbeiten Sie entlang des Muskelgewebes, um die Blutzirkulation anzuregen und den freien Zufluss von Energie im Gewebe wiederherzustellen.

9. Gehen Sie zum unteren Teil des Rückens über und arbeiten sich von den Beckenseiten bis zum Zentrum der Wirbelsäule und rauf bis zum Kopf voran. Da die Schwerkraft die Körperflüssigkeiten in die unteren Extremitäten drückt, fördern Sie somit den Blutfluss und Liquor in das Gehirn zum Wiederaufbau von Energie.

10. Als nächstes kommen die Arme. Arbeiten Sie sich von den Schultern bis zu denn Händen und Fingern voran.

11. Nehmen Sie ein Bein unter dem Laken hervor und massieren den Gesäßmuskel, die Kniesehne, die Wade und den Fuß. (Massieren sie nicht den Hinterteil des Knies, weil das ein sehr empfindlicher Bereich und anfällig für Aderbeschädigungen ist.) Bedecken Sie das Bein mit dem Laken, nehmen das andere und wiederholen.

12. Gehen Sie zur Seite des Tisches, heben Sie das Laken, so dass ein Vorhang zwischen Ihnen und Ihrem Klienten entsteht, und bitten Sie ihn sich umzudrehen und sich nach unten zu bewegen. Einmal zurechtgerückt, bedecken Sie ihn mit dem Laken und entfernen die Kopfstütze.

13. Setzen Sie Ihre Arbeit an den Füßen fort. In gegensätzlicher Reihenfolge nehmen Sie ein Bein unter dem Laken hervor und massieren Oberschenkelmuskel, Knie, Wade und Fuß. Bedecken Sie das Bein mit dem Laken, nehmen das andere und wiederholen.

14. Als nächstes die Arme: Greifen Sie den Arm sanft aber fest, rotieren Sie ihn in der Gelenkpfanne und massieren bis zu den Fingerspitzen. Rotieren sie das Handgelenk sanft und nutzen Ihre Daumen um den Venushügel unter dem Daumen und die Handfläche zu massieren. Platzieren Sie eine Hand auf den Handrücken und die andere auf die Handfläche, drücken Sie die Hand zwischen Ihren Händen.

15. Massieren Sie sanft die Brust und den Hals bis zum Gesicht. Hier ist die Massage oft begrenzt auf Druckpunkte um die Augen, die Schläfe und das Kiefer, womit die Nasennebenhöhlenfunktion stimuliert wird.

16. Setzen Sie Ihre Hände unter den Nacken und strecken sanft den Hals, so dass Sie den Kopf in entgegengesetzter Richtung zum Strecken rotieren und die Schulter runter pressen. "Federn" Sie Ihre Finger über den Hals bis zum Schädelanfang. Greifen Sie die Schädelbasis und ziehen sanft zu sich um schonende Zugkraft anzuwenden. (Einige Therapeuten würden ein Handtuch unter dem Nacken benutzen, um es dem Klienten komfortabler zu machen.)

17. Beenden Sie die Massage mit sanften Kreisbewegungen der Finger und Daumen auf dem Schädel und reiben Sie ebenfalls mit den Fingern und Daumen die Ohren.

Verlassen Sie leise den Raum und erlauben Ihrem Klienten einige Minuten zum Entspannen vor dem Anziehen und Verlassen des Raumes.
Publiziert am 17.09. von Thomas Toernell
  • KOSTENLOSER VERSAND (ECONOMY). VERSAND AUS DER SCHWEIZ - MIT DER SCHWEIZER POST
  • SICHER UND EINFACH EINKAUFEN: BEZAHLUNG PER RECHNUNG, KREDITKARTE, POSTFINANCE ODER PAYPAL MÖGLICH
  • GROSSES LAGER IN WIDNAU, SG, SCHWEIZ. ABHOLUNGEN DERZEIT LEIDER NICHT MÖGLICH