Haben Sie eine Frage?
  • Produktname/Artikelnr:
  • Mitteilung:
  • Name:
  • Email:
  • Telefon:
  • Mit dem Abschicken des Formulares erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten im Sinne der Datenschutzerklärung gespeichert werden.
Formular abschicken
Ein Fehler ist aufgetreten.
Stellen Sie sicher, dass Sie einen Text und eine korrekte Emailadresse angegeben haben.
 | Italiano | Français | English
Wellnessproducts.ch
Wellnessproducts.ch
Sie haben 0 Artikel im Einkaufswagen

Wellnessproducts > Massage & Entspannung

Wie wichtig es ist, mit Ihrem Massage-Therapeuten zu kommunizieren

Damit die Massage ihre gewünschte Wirkung zeigen kann, benötigt ein Massage-Therapeut bestimmte Vorinformationen von Ihnen.
tilia_02059-GE_Jacknobber-gelb_application.jpg
Es ist nicht ungewöhnlich, dass sich Menschen zum ersten Mal bei einer Massage etwas unwohl fühlen. Die meisten wissen nicht, was sie erwartet, und sind nervös wegen der Vorstellung, dass ein Unbekannter ihren Körper berührt. Die Kommunikation fängt mit dem ersten Telefongespräch an. Beim ersten Termin wird Ihnen Ihr Massagetherapeut wahrscheinlich einige allgemeine Fragen über Ihre Gesundheit stellen, sowie ob Sie im Moment eine Krankheit oder Schmerzen haben. Während Sie vielleicht diese Fragen als unbedeutend ansehen, sollten Sie wissen, dass die Antworten außergewöhnlich wichtig sind. Ihr Massagetherapeut fragt nach Schlüsselsymptomen, nach denen eine Massage vielleicht nicht ideal für Sie ist und Sie zuerst einen Arzt aufsuchen sollten. Vielleicht ist für Sie die Information nicht wichtig, dass Sie eine normale Verkühlung hatten, doch Ihr Massagetherapeut würde Ihnen widersprechen. Massage stimuliert den Kreislauf, und könnte eine Verkühlung oder Fieber verschlechtern.
Publiziert am 17.09. von Eszter Langer