';
Haben Sie eine Frage?
  • Produktname/Artikelnr:
  • Mitteilung:
  • Name:
  • Email:
  • Telefon:
  • Mit dem Abschicken des Formulares erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten im Sinne der Datenschutzerklärung gespeichert werden.
Formular abschicken
Ein Fehler ist aufgetreten.
Stellen Sie sicher, dass Sie einen Text und eine korrekte Emailadresse angegeben haben.
 | Italiano | Français | English
Wellnessproducts.ch
Wellnessproducts.ch
Sie haben 0 Artikel im Einkaufswagen

Wellnessproducts > Nagelpflege

Schön & gesund gepflegt

Da der erste Blick bei einem Menschen zumeist auf das Gesicht fällt, stehen Haare und Haut ganz klar im Mittelpunkt. Viele Schönheits- und Pflegeprogramme konzentrieren sich daher auch vor allem auf Haut und Haare und erstrecken sich eventuell noch auf die Nägel - dem Blickfang Nummer zwei.

medisana_85126_MPS_application.jpg
Die Haare machen viel aus
Mit schön gepflegten Haaren lässt sich bereits ein optimaler erster Eindruck erreichen. Es muss aber nicht immer gleich eine ganze Serie an Tiegeln und Tuben sein, die Sie durchprobieren, bis das Ergebnis passt. Es kommt bei den Haaren auch auf das richtige Föhnen und die Temperatur an. Mit einem entsprechend ausgestatteten Haartrockner, Lockenstab oder Glätteisen gelingen Ihnen auch neue Stylings. Schon das Ausprobieren macht Freude und ermöglicht rasche Veränderungen, die leicht wieder rückgängig gemacht werden können.

Richtig Föhnen
Zuallererst muss dabei festgehalten werden: heisse Temperaturen schaden dem Haar. Darauf können Sie bereits beim Haarewaschen achten, indem Sie Ihre Haare am besten mit lauwarmem Wasser ausspülen. Das nasse Haar sollte nicht trocken gerubbelt werden, sondern nur sanft trocken getupft. Beim Föhnen stellen Sie dann die Temperatur entweder auf eine möglichst lauwarme Stufe oder halten Sie den Haartrockner etwas weiter vom Kopf entfernt (mindestens 30 cm) und bewegen Sie ihn fortlaufend, sodass sich eine Stelle nicht zu stark erhitzt. Bestimmte Haartrockner bieten daher auch eine Kaltstufe an.

Hairstyling
Das gewünschte Styling lässt sich schon mit einem kleinen Haartrockner erreichen, der mit einer Profidüse ausgestattet ist. Dadurch wird die Wärme gezielt an einen Ort geleitet und zerstreut sich nicht auf den gesamten Kopfbereich. Halte Sie die Düse kurz und gezielt an jene Stelle, an der Sie Ihr Haar in eine bestimmte Form bringen möchten und wiederholen Sie diesen Schritt mehrmals nach kurzen Pausen. Helfen Sie mit einer Bürste mit oder verwenden Sie gleich einen Haartrockner mit Rundbürstenaufsatz oder Softstyler-Vorsatz. Letzterer bringt das Haar auf sanfte Weise in Form und verhindert ein Verhängen einzelner Haare in der Bürste.

Haartrockner mit Ionisierung
Eine Besonderheit sind Haartrockner, die Ionisierung einsetzen: die Ionen umhüllen jedes einzelne Haar und schonen die Schuppenschicht. Feuchtigkeit und Nährstoffe gehen nicht verloren und gleichzeitig verhindern die Ionen die statische Aufladung der Haare, wie sie beim Föhnen passieren kann. Gerade trockenes oder stark beanspruchtes Haar wirkt nach dem Föhnen mit einem Ionentrockner kräftiger und gesünder. Bei Glätteisen für die Haare ist ebenfalls auf den Hitzefaktor zu achten. Besser ist ein qualitätsvoller Haarglätter, der eine schonende Wärmebehandlung und einen Temperaturregler bietet.
Von der Haut bis zu den Nägeln
Es kommt auch vor, dass Frauen eine besonders wärmeempfindliche Gesichtshaut haben. Dann ist beim Föhnen darauf zu achten, dass keine zu starke Hitze auf die Gesichtshaut trifft. Was hingegen von unserer Haut besonders geschätzt wird ist Feuchtigkeit, und zwar von innen oder aussen. Achten Sie einmal auf die Reaktion ihrer Haut nach einem längeren Spaziergang im Regen. Die hohe Luftfeuchtigkeit wird von der Gesichtshaut so freudig aufgenommen wie die Pflegewirkung einer Gesichtssauna. Ausreichend Flüssigkeitszufuhr von innen hält die Haut ebenfalls länger jung und frisch.

Wundermittel Schlaf
Das gilt auch für ausreichend Schlaf - dem vielleicht natürlichsten Anti-Aging-Programm für die Haut. Ohne zusätzliche Pflegestoffe würde unsere Gesichtshaut aber dennoch ziemlich stark leiden und rascher altern. Es gilt, die Haut vor allem vor schadhaften Umwelteinflüssen und Sonne zu schützen. Wer bei Pflegecremes vor allem auf Natur- und Bio-Produkte setzt, nutzt natürliche Aktivstoffe mit guter Hautverträglichkeit.

Kampf gegen Falten
Zeigen sich bereits erste unerwünschte Falten oder eine altersbedingte Erschlaffung der Haut gibt es dennoch Möglichkeiten, das Hautbild wieder zu verbessern. Die finden sich vor allem dank wissenschaftlicher Entdeckungen in handliche Geräte für den Heimgebrauch verpackt, die auf Ultraschall oder Hörschall basieren. Ultraschallwellen sorgen für eine sanfte Massage der Haut und regen die Durchblutung und damit den Zellstoffwechsel an. Hörschallgeräte hingegen simulieren den Schallbereich, wie er von einer gesunden Zelle erzeugt wird. Sie stimulieren damit die Zellen zur Eigenresonanz und regen den Zellstoffwechsel an.

Auf die Nägel nicht vergessen
Fehlen nur noch gesunde, gepflegte Nägel, um die Schönheitspflege zu perfektionieren? Auch auf diesem Gebiet ist die Zeit nicht stehen geblieben. Wofür es früher höchstens bunten Nagellack gab, gibt es heute Nagelstudios mit schier grenzenlosen Naildesign-Ideen. Mittlerweile können Sie mit einem Maniküre- und Pediküregerät für den Hausgebrauch Ihren Nägeln aber auch bei sich daheim zu gepflegtem Aussehen, Farbe, Mustern und kreativen Blickfängen verhelfen.

Naturbelassen oder in leuchtenden Farben
Colour-Gels und Strasssteinchen zählen zu den derzeitigen Trends des Nageldesigns. Den Anfang macht aber immer noch das regelmässige und richtige Kürzen und Feilen der Nägel und die Nagelhautpflege. Geräte und Zubehöre von Promed, Scholl, Zanni, Beurer, Homedics oder Medisana helfen Ihnen dabei, sodass Sie bald schon merken werden: Regelmässige Maniküre und Pediküre kann ganz leicht sein und auch viel Freude machen.

Publiziert am 17.09. von Thomas Toernell