Haben Sie eine Frage?
  • Produktname/Artikelnr:
  • Mitteilung:
  • Name:
  • Email:
  • Telefon:
  • Mit dem Abschicken des Formulares erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten im Sinne der Datenschutzerklärung gespeichert werden.
Formular abschicken
Ein Fehler ist aufgetreten.
Stellen Sie sicher, dass Sie einen Text und eine korrekte Emailadresse angegeben haben.
 | Italiano | Français | English
Wellnessproducts.ch
Wellnessproducts.ch
Sie haben 0 Artikel im Einkaufswagen

Wellnessproducts > Blutdruckmessung

Eine Blutdruck-Oberarm-Manschette richtig anlegen

Die von Ärzten bevorzugte Methode der Blutdruckmessung ist die Messung am Oberarm. Sie gilt als präziser als die Messung am Handgelenk. Mittlerweile gibt es viele Oberarm-Blutdruckmessgeräte für den Hausgebrauch, die die Messung vollautomatisch vornehmen und alle wichtigen Basisinformationen (Systole, Diastole, Puls und eventuelle Herzrhythmusstörungen) geben. Wenn Sie die Blutdruckmessung am Oberarm selbst vornehmen möchten, ist aber nicht nur auf die richtige Manschettengrösse zu achten, sondern auch darauf, dass die Manschette richtig angelegt ist. Nur so kann eine verlässliche Messung erfolgen.
12890.jpg
Hier ist zu sehen, worauf genau zu achten ist. Wo genau sollte sich der Schlauch befinden, mit dem die Manschette mit dem Blutdruckmessgerät verbunden ist? Und wie viel Platz sollte zwischen der Haut und der Manschette sein?

Achten Sie darauf, die Manschette nur so stark festzuziehen, dass gerade noch ein Finger zwischen Manschette und Oberarm Platz hat. Die richtige Position der Manschette befindet sich übrigens zwei Finger oberhalb der Ellbogenbeuge.

Manche Blutdruckmessgeräte sind bereits mit einer Funktion ausgestattet, die auf eine nicht korrekt angelegte Manschette hinweist. Diese Manschettensitzkontrolle gibt ein Hinweissignal bzw. beginnt die Messung erst, wenn die Manschette richtig angelegt wurde. Die richtige Manschettengrösse ist ebenfalls essentiell für genaue Messergebnisse. Messen Sie Ihren Oberarmumfang und verwenden Sie nur eine passende Manschette.
Publiziert am 17.09. von Eszter Langer