Haben Sie eine Frage?
  • Produktname/Artikelnr:
  • Mitteilung:
  • Name:
  • Email:
  • Telefon:
  • Mit dem Abschicken des Formulares erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten im Sinne der Datenschutzerklärung gespeichert werden.
Formular abschicken
Ein Fehler ist aufgetreten.
Stellen Sie sicher, dass Sie einen Text und eine korrekte Emailadresse angegeben haben.
 | Italiano | Français | English
Wellnessproducts.ch
Wellnessproducts.ch
Sie haben 0 Artikel im Einkaufswagen

Wellnessproducts > Alternative Therapien

Kombinierte Hilfe gegen Schnarchen

Schnarchen und sogar die Risiken von Schlafapnoe lassen sich mit zwei Ansätzen gut reduzieren: Ein Hilfsmittel setzt in der Nase an, das andere im Mund. Die Wirkung dieser Kombination hat der Schwede Leif Soderberg bei sich selbst erprobt.
18502.jpg
Zwei Wege zum Ziel
Offensichtlich braucht es manchmal zwei Mittel, um Schnarchen und Schlafapnoe tatsächlich in den Griff zu bekommen. Er entwickelte den MegaVent Nasen-Dilator, der für eine Öffnung der Luftwege in der Nase sorgt, sowie das ReduZnore Mundstück. Nachdem beim Schlafen die Muskelanspannung nachlässt, sacken die Gewebeteile im Mund und Rachen ab und verengen den Luftkanal. Das ReduZnore sorgt durch eine leichte Verlagerung des Unterkiefers für eine Öffnung der Luftröhre im Rachen und bewirkt, dass die weichen Gewebeteile weniger stark vibrieren.

Hohe Erfolgsrate
Der Erfolgsfaktor einer kombinierten Anwendung des Nasen-Dilators MegaVent mit dem ReduZnore Mundstück liegt bei 80%. Das Anti-Schnarch-Mundstück basiert auf dem Prinzip von Protrusionsschienen, die sich bereits bewährt haben. Der Vorteil des von Soderberg entwickelten ReduZnore liegt darin, dass es sich dem Kiefer besonders gut anpassen lässt. Es besteht aus speziellem Plastik, das bei 75°C formbar ist. Einfach einen Gebissabdruck nehmen, das Mundstück erkalten lassen - schon kann man es verwenden.

Positive Wirkung
Bei Bedarf kann das ReduZnore Mundstück nochmals erwärmt und angepasst werden. Durch die erweiterten Luftkanäle in der Nase und im Rachenraum kommt es zu einer besseren Sauerstoffversorgung des Körpers und des Gehirns. Apnoen, d.h. die völlige Unterbrechung der Sauerstoffversorgung des Körpers, werden reduziert bzw. beseitigt. Das Atmen während des Schlafs fällt leichter, was zusammen mit der Reduzierung des Schnarchens für deutlich mehr Schlafqualität sorgt.
Anpassungsfähigkeit
Anti-Schnarch-Mundstücke sind effektiv gegen Schnarchen. Bisher waren sie aber schwierig individuell anzupassen.
Mit dem Reduznore Antischnarchen-System ist das Problem jetzt mit einem Spezialkunststoff gelöst.

Spezielles Design
Zu den Vorzügen von ReduZnore zählt, dass es sehr angenehm zu tragen ist. Das liegt am verstärkten hinteren Teil, der den Druck auf die vorderen Zähne verringert. Durch die dünnere Konstruktion des Mundstücks im Vergleich zu ähnlichen Produkten auf dem Markt ist es einfach einzusetzen und sitzt perfekt. So fügt sich das klare, transparente Teil gut an ihr Gebiss an und lässt sich komfortabel tragen. Das spezielle Design hält das Mundstück trotz der verlängerten Enden von der Zunge fern.

Protrusionsschienen
Wie die Menschen verschieden sind, sind es auch die Ursachen für das Schnarchen. Deswegen gibt es auch nicht nur eine Lösung, die allen Schnarchern helfen kann. Manchmal müssen verschiedene Wege probiert werden, die helfen können, die Blockaden in Nasen und Rachen zu lösen. Kiefer-Protrusionsschienen sind dabei eine besondere Entwicklung, um den Luftkanal im Mundraum auf einfache Weise zu öffnen. Dieser verengt sich im Schlaf nämlich leicht durch das Nachlassen der Muskelspannung in den Weichteilen des Mundraums.

Verschiebung des Kiefers
Die Protrusionsschiene wird wie eine Art Zahnspange getragen, sie lässt sich leicht einsetzen und wieder herausnehmen. Das Wirkungsprinzip ist einfach: durch eine leichte Verschiebung des Kiefers nach vorne, wird der Luftkanal erweitert. Besonders Menschen, die durch Schlafapnoe gefährdet sind, kann die Protrusionsschiene mehr Sicherheit bieten.

Adactive Kombi-Lösung
Eine Schwierigkeit dieser Schienen war bisher die genaue Anpassung, bis vom schwedischen Hersteller Adactive im Laufe von elf Jahren und unter Mitwirkung von Zahnärzten und HNO-Ärzten das besonders leicht zu formende Mundstück ReduZnore entwickelt wurde. Als Antischnarchmittel hat es eine hohe Erfolgsquote gezeigt. Von Vorteil ist auch, dass es sich gut mit einem Nasenstück kombinieren lässt. Wer einen Nasendilator zur Erweiterung des Luftkanals in der Nase zusammen mit einem Antischnarch-Mundstück verwenden möchte, findet in den Adactive Produkten eine Lösung.
Publiziert am 22.03. von Thomas Toernell