Haben Sie eine Frage?
  • Produktname/Artikelnr:
  • Mitteilung:
  • Name:
  • Email:
  • Telefon:
  • Mit dem Abschicken des Formulares erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten im Sinne der Datenschutzerklärung gespeichert werden.
Formular abschicken
Ein Fehler ist aufgetreten.
Stellen Sie sicher, dass Sie einen Text und eine korrekte Emailadresse angegeben haben.
 | Italiano | Français | English
Wellnessproducts.ch
Wellnessproducts.ch
Sie haben 0 Artikel im Einkaufswagen

Wellnessproducts > Jetlag

Keine Chance für langen Jetlag bei Zeitzonenflügen von der Schweiz nach China

Egal ob es sich um eine Urlaubs- oder um eine Geschäftsreise handelt - bei einem so langen Flug wie von der Schweiz nach China, wo sieben Zeitzonen überflogen werden, macht sich ziemlich sicher ein Jetlag bemerkbar. Es sei denn, man trifft die nötigen Vorkehrungen, um die Symptome zu reduzieren. Dazu bieten jüngste technologische Entwicklungen einfache Möglichkeiten.
valkee_NPT1100-WHITE_detail2.jpg
Reiseziel China
Das 'Reich der Mitte' ist mit seinen Metropolen wie Peking, Shanghai oder Hongkong und mit seiner vielfältigen Landschaft ein interessantes Ziel für Urlauber und auch Geschäftsreisende. Chinas Aufstieg zu einer bedeutenden Wirtschaftsmacht rückt es näher ins Blickfeld der europäischen Reisenden als es von seiner Entfernung her tatsächlich ist. China trennen von der Schweiz immerhin sieben Zeitzonen. Wenn es in Bern 12 Uhr Mittag ist, denkt man im Peking langsam an das Abendessen, da es dort schon 19 Uhr am Abend ist.

Himmelsrichtung ist von Einfluss
Dennoch muss man sich von einer Reise in den bevölkerungsreichsten Staat der Erde nicht abschrecken lassen, weil einem bei der Ankunft mit ziemlicher Sicherheit ein Jetlag erwartet. Zunächst äussern sich Jetlag-Symptome nicht bei jedem gleich stark. Auch können ältere Personen mehr darunter leiden als junge Menschen. Generell heisst es aber, dass Flugreisen über mehrere Zeitzonen in Richtung Osten und die damit verbundene Zeitdifferenz schwerer auf den Körper wirken als bei Flügen in Richtung Westen.

Aufenthaltsdauer
Wichtig ist auch zu beachten, wie viel Zeit man tatsächlich vor Ort verbringen wird. Wenn man sich nur ein paar Tage in der Hauptstadt Peking aufhält oder sich kurz in anderen Grossstädten wie Shenzhen oder Hangzhou aufhält und dann schon wieder den Rückflug in die Schweiz antritt, ist es besser, den Körper gar nicht erst an die neue Ortszeit zu gewöhnen. Behalten Sie dann nach Möglichkeit Ihren gewohnten Schlaf-/Wachrhythmus bei, indem Sie sich an der Uhrzeit, wie sie für die Schweiz gelten würde, orientieren.

Die Master-Uhr
Wieso gibt es eigentlich mehrere Uhren, die sich da so stark auf das Wohlbefinden auswirken? Das liegt vor allem an der inneren Uhr, die sich der Körper gesichert hat. Die 'Master'-Uhr sitzt im Gehirn, ist aber nicht allein ausschlaggebend für den Schlaf-/Wachrhythmus des Körpers, der ungefähr einem 24-Stunden-Zyklus entspricht. Gelangen nun von aussen Informationen ans Gehirn, die auf einen ganz anderen Tag-/Nachtablauf hindeuten, gerät einiges im Körper durcheinander. Kein Wunder, dass sich dann Schlafprobleme, Tagesmüdigkeit, eine verringerte Leistungsfähigkeit und Verdauungsprobleme äussern.

Vorbereitung zählt
Das Wissen um die Zusammenwirkung und auch um die grosse Rolle, die Licht und Dunkelheit dabei spielen, hilft aber, das Durcheinander wieder relativ gut zu beheben. Das betrifft dann eben auch die Jetlag-Prävention, die am besten schon einige Tage vor dem Langstreckenflug beginnt. Bereiten Sie Ihren Körper so gut wie möglich auf die neuen Tageszeiten vor und nutzen Sie auf jeden Fall die Mittel, die auf unseren Schlaf-Wachrhythmus eine deutliche Wirkung haben. Das sind vor allem Licht und Dunkelheit. Eine relativ starke Lichtexposition zu bestimmten Zeiten kann die Produktion des "Schlafhormons" Melatonin senken und die nötigen Impulse liefern, um den Körper auf das Wachsein einzustellen. Dunkelheit wiederum begünstigt die Melatonin-Ausschüttung und hilft dabei, den Körper auf Schlaf zu 'programmieren'.

Praktische Tipps
Wie lässt sich das nun konkret bei einem Flug von der Schweiz nach China anwenden?

Beginnen Sie am besten schon drei Tage vor dem Flug, indem Sie auf ausreichend Lichtexposition zu bestimmten Zeiten achten (mit Tageslicht oder einem Lichttherapiegerät, das eine Stärke von 10000 Lux erreicht). Und achten Sie darauf, zu wieder anderen Zeiten für ausreichend Dunkelheit (mithilfe einer Schlafmaske z.B.) zu sorgen.

To-do-List
• Gehen Sie 3 Tage vor dem Flug jede Nacht jeweils eine halbe Stunde früher als gewöhnlich schlafen.
• Setzen Sie sich in der Früh nach dem Aufwachen gezielt Licht aus oder setzen Sie ein Lichttherapiegerät wie das Valkee 2 Human Charger ein.
• Am Tag des Fluges: Die Flugdauer wird zwischen 10 und 22 Stunden betragen. Versuchen Sie, während der Nacht, sich so wenig wie möglich Licht auszusetzen. Stellen Sie Ihre Armbanduhr schon auf die Zeit am Zielort ein und trinken Sie ausreichend Wasser anstelle von koffeinhaltigen oder alkoholischen Getränken oder Tees. Setzen Sie sich dann in der Früh bzw. am Vormittag gezielt Licht aus oder verwenden Sie das Valkee Lichttherapiegerät.
• Gehen Sie am Ankunftstag möglichst wieder zu Ihrer gewohnten Zeit (diesmal Ortszeit) schlafen. Vermeiden Sie in der ersten halben Stunde nach dem Aufwachen eine Lichtexposition und versuchen Sie danach, sich wieder Licht auszusetzen. Dazu können Sie das Valkee Lichttherapiegerät bis zu 4 x am Tag (mit jeweils 2-Stunden-Intervallen) einsetzen.
• An den Folgetagen nach der Ankunft: folgen Sie weiter ihrem gewohnten Schlafrhythmus - übertragen auf die neue Ortszeit - und setzen Sie sich jeweils rund um die Mittagszeit bzw. am frühen Nachmittag ausreichend Licht aus (mehr als 2500 Lux). Setzen Sie die Zeit der Lichtexposition jeden Tag rund zwei Stunden früher an.

Ernährung spielt ebenfalls eine Rolle
Achten Sie ausserdem auf eine gesunde, wenig fetthaltige Ernährung. Das gilt besonders für die Zeit vor dem Schlaf, zu der auch die Koffeinzufuhr vermieden werden sollte. Weitere Tipps, die zum Beispiel Zeiten für Ruhe oder Aktivität betreffen, bietet die kostenlose Valkee Jet Lag App.

Tragbares Licht
Mit dem Valkee Lichttherapiegerät nehmen Sie übrigens Ihre Lichtquelle einfach überall hin mit. Das Gerät, das in seiner Form einem MP3-Player ähnelt, passt gut ins Gepäck und bietet ausreichend Lichtstärke (10000 Lux), wann immer Sie sie brauchen. Die Lichtinformation wird dabei über zwei Ohrstöpsel ans Gehirn vermittelt. Die jeweilige Anwendung dauert 12 Minuten und kann daher ziemlich gut vier Mal am Tag vorgenommen werden. Dank dem kleinen, leichten technischen Hilfsmittel können Sie Jetlag selbst in so einem fernöstlichen Land wie China in den Griff bekommen.
Publiziert am 17.09. von Thomas Toernell