Haben Sie eine Frage?
  • Produktname/Artikelnr:
  • Mitteilung:
  • Name:
  • Email:
  • Telefon:
  • Mit dem Abschicken des Formulares erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten im Sinne der Datenschutzerklärung gespeichert werden.
Formular abschicken
Ein Fehler ist aufgetreten.
Stellen Sie sicher, dass Sie einen Text und eine korrekte Emailadresse angegeben haben.
 | Italiano | Français | English
Wellnessproducts.ch
Wellnessproducts.ch
Sie haben 0 Artikel im Einkaufswagen

Wellnessproducts > Lichttherapie

Innojok Lichttherapielampen sind Medizinprodukte

Vor dem Kauf einer Innojok Lichttherapielampe stellt sich vielleicht die Frage, ob ein Teil der Kosten von der Krankenversicherung getragen wird.

innosol_IN-703280_mesa_application.jpg
Damit eine Schweizer Krankenversicherung einen Teil der Kosten für ein Lichttherapiegerät übernimmt, müssen folgende Kriterien erfüllt sein:

1) Es muss sich um ein Medizinprodukt handeln.
2) Es muss in der Schweiz gekauft worden sein.
3) Es muss eine Leistungsstärke von 10'000 Lux bieten.

Darüber hinaus ist es erforderlich, dass dem Patienten die Lichttherapie von seinem Arzt zur Behandlung von Winterdepression verschrieben wurde. Sind diese Voraussetzungen gegeben, sind die Krankenkassen laut Gesetz verpflichtet, einen Teil der Kosten (HVB: 350 CHF) zu übernehmen. Die Lichttherapielampen sind in der MiGeL-Liste enthalten.

Beim Kauf einer Innojok Lichttherapielampe über www.wellnessproducts.ch sind die ersten drei Kriterien erfüllt. Innojok Oy (Finnland) erhielt für das Design, die Herstellung und die Prüfung der fertigen Lichttherapielampen das EG Zertifikat - vollständiges Qualitätssicherungssystem gemäss der Richtlinie 93/42/EWG über Medizinprodukte. Das Dokument, das die Konformität als Medizinprodukt bescheinigt, steht hier zum Download bereit. Die MiGeL-Nr. ist beim jeweiligen Produkt angegeben.

Innolux Bright Medical Certificate.pdf (216 kB) 
Publiziert am 17.09. von Thomas Toernell