Haben Sie eine Frage?
  • Produktname/Artikelnr:
  • Mitteilung:
  • Name:
  • Email:
  • Telefon:
  • Mit dem Abschicken des Formulares erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten im Sinne der Datenschutzerklärung gespeichert werden.
Formular abschicken
Ein Fehler ist aufgetreten.
Stellen Sie sicher, dass Sie einen Text und eine korrekte Emailadresse angegeben haben.
 | Italiano | Français | English
Wellnessproducts.ch
Wellnessproducts.ch
Sie haben 0 Artikel im Einkaufswagen

Wellnessproducts > Fitness

5 Wellnessaktivitäten im Frühling

Im Frühling, wenn die Sonne allmählich wieder länger scheint und die Temperaturen steigen, lassen sich sanfte oder sportliche Outdoor-Aktivitäten unterbringen. Der Frühling ist aber auch eine gute Zeit für eine Entspannungskur.
bio-depiless_B3SET_application.jpg
Erste Frühlingszeichen
Der Winter geht schon langsam dem Ende zu und die ersten Sonnenstrahlen lassen den Schnee dahin schmelzen. Zeit für die Freude auf die ersten Aktivitäten im Freien mit einer leichteren Bekleidung, aber dennoch geschützt vor der nicht mehr so eisigen aber tückischen Kälte. Die Herzen schlagen höher und der Drang etwas zu unternehmen steigt von Tag zu Tag. Was soll man tun wenn nun die neue Jahreszeit angetreten ist. Natürlich die Wintersachen einpacken und sofort ans Wandern denken.

Wandern durch Stadt, Wald oder am Berg
Eine Möglichkeit nicht nur die Naturfrische zusammen mit Kollegen und unseren Allerliebsten zu geniessen. Wandertouren können auf verschiedensten Schwierigkeitsgraden absolviert werden. Ob einfache Stadttouren, oder langandauernde Bergtouren zu den Gipfeln der schönen Alpen, es kann einem nie langweilig werden und der Tag ist mit so einem Wanderausflug schon leicht ausgeplant.

Verschiedene Schwierigkeitsgrade
Das Tempo und den Schwierigkeitsgrad können wir leicht bestimmen und Wanderwege sind in Fülle vorhanden. Jene sind durch einfache Pfeile oder in Farben an den Bäumen, neben den Wegen sichtlich gekennzeichnet. Eine Aufwärmphase ist hier nicht nötig, doch sollte man bei der Gelegenheit nicht vergessen: Den Weg, den man zurücklegt, den muss man auch wieder zurückgehen, also aufgepasst.

Vernünftige Ziele setzen
Man kann sich hierbei in mehrstündigen Wanderwegen unnötig 'verstolpern'. Nachts zu wandern kann ungemütlich werden, wenn man den Weg nicht in und auswendig kennt. Daher ist eine Routenplanung im Vorhinein durchaus sinnvoll. Bei Bedarf sind auch Bergführer vorhanden, ansonsten schliesst man sich einer Wandergruppe an, um sich nicht irgendwo auf den Bergen oder im Wald zu verlieren.

Endlich wieder Radfahren
Für die Radfahrer gilt wohl das gleiche Konzept zu erstellen wie für die Wanderer. Eine Routenplanung ist Voraussetzung aber auch die geeignete Ausrüstung. Was beim Wandern das feste Schuhwerk betrifft, zählt auch beim Radfahren. Doch sollte hierbei das richtige Rad für die dementsprechende Strecke ausgesucht werden.

Mountainbike oder Citybike
Mountainbikes sind sehr schwere Räder und eher für Bergtouren auf unebenen Strecken vorzuziehen. Der Spassfaktor erhöht sich immens durch Touren im Wald. Meistens sind jene durch Hürden extra für Mountainbiker vorhanden um hier Tricks, etc auszuprobieren. Ein Helm ist Pflicht! Er schützt nicht nur vor bösen Verletzungen, sondern rettet Leben. Ein Strassenrad mit dünnen Reifen und leichtem Gewicht ist für gepflasterte Wege das geeignetste. Entweder steile Strassenwege zu erklimmen oder Hänge in Schnelligkeit runter zu rasen gibt einem den bestimmten Kick. Vorsicht ist hier geboten, vor allem vor entgegenkommenden (Autos, Wanderer). Achtung immer auf das Tempo, denn der Bremsweg ist lang und unsere Reaktionszeit sehr kurz.

Gesund radeln
Um auf seine Gesundheit zu achten ist noch die richtige Pedalbewegung vom Vorteil. Das richtige Losradeln ist für die Knie gesünder und die Einstellung der Sattelhöhe sowie die Richtige Lenkradposition geben dem Rücken und Nacken noch zusätzlich ein angenehmes Gefühl wenn die Fahrt mal etwas länger dauern sollte.

Joggen im Einklang mit der Natur
Auf der anderen Seite kann man die Natur auch beim Joggen geniessen. Mal den MP3- Player zum zusätzlichen relaxen mitnehmen um sich beim Joggen so richtig in Trance zu versetzen oder ganz ohne Musik und nur der Natur lauschen beim Joggen um sich den Kopf von der Arbeit mal freizulaufen. Ein perfektes Schuhwerk schützt abermals die Knie vor Schmerzen und zukünftigen Beschwerden. Das Schuhwerk sollte gedämpft sein und die Bodenschwingungen so gut wie möglich abfangen um beim Laufen ein Gefühl der Schwebe zu erlangen.

Mass halten
Oft reichen 1-2 Kilometerläufe aus um sich perfekt zu verausgaben um dann eine schöne Massage zu geniessen oder um seine Muskeln dann in einem Wellness-Becken zu entspannen und aufzulockern. Es sollte in einem gleichmässigen Tempo die Strecke bestritten werden ohne auch nur sich am Anfang der ersten Meter sich sinnlos kaputt zu laufen, da der Effekt des sportlichen sonst nicht ganz wirkt. Besser 2 Kilometer in 15 Minuten zu laufen als nach 500 Metern erschöpft aufzugeben. Sich Ziel zu setzen wie: 3 Runden um den See, oder eine bestimmte Strassenlänge erzwingen, können alles Wege sein sich ein Tagesziel zu setzen. Dieses aber soll nicht mit Gewalt erreicht werden. Manchmal fühlt man sich so gut um noch ein paar Meter anzuhängen, an einem anderen Tag aber sollte man rechtzeitig aufhören. Der Körper sagt einem schon im Normalfall wann es genug ist.

Mit Yoga den Neubeginn zelebrieren
Die Zeit des Frühlings ist wie ein Neubeginn. Warum nicht einmal abschalten von dem kalten und dunklen Winter um sich in der neuen Jahreszeit durch Entspannung pur in eine andere Welt wegzudenken. Yoga ist hierbei wohl der Beste weg nicht nur zu relaxen sondern auch um die innere Ruhe sondern auch die Mentale, psychische Kraft wiederzuerlangen. Körper und Geist sollen hierbei gestärkt werden.

Richtige Umgebung für Yoga
Die kann entweder im Freien im Garten geschehen oder in einer eigenen Turnhalle aber auch zu Hause wenn die Übungen richtig ausgeführt werden. Ein leichtes Trainingsgewand, eines das nicht zwickt oder sonst irgendwie stört, soll den Energiezustand noch stärken und den Effekt der Ruhe weiter stärken. Musik kann im Hintergrund aufgedreht werden aber auch nur die Stille im Wald, das Flüstern der Bäume und der Gesang der Vögel in der Natur können für perfektes Yoga- Klima sorgen.

Fussball: ein gemeinsamer Spass
Es ist nun endlich wieder soweit. Raus aus der Halle und sofort auf den Rasen. Beim Fussball, da geht es um Teamgeist und um jede Menge Spass. Wieder mal etwas mit den Freunden gemeinsam unternehmen und sich bei einem 'Kickerl' Kraft für den Tag tanken. Richtiges Schuhwerk um nicht zu oft am Rasen zu rutschen sollte mitgebracht werden. Die Bekleidung je nach Wetterlage. Auch im strömenden Regen kann eine schöne Partie gespielt werden die mit viel Freude und Lust am Spiel endet. Nachher ist ein Saunagang wohl das geeignetste oder aber auch einfach nur im Pool relaxen, und sich im Nachhinein noch auf ein Getränk treffen.
Publiziert am 17.09. von Eszter Langer