Haben Sie eine Frage?
  • Produktname/Artikelnr:
  • Mitteilung:
  • Name:
  • Email:
  • Telefon:
  • Mit dem Abschicken des Formulares erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten im Sinne der Datenschutzerklärung gespeichert werden.
Formular abschicken
Ein Fehler ist aufgetreten.
Stellen Sie sicher, dass Sie einen Text und eine korrekte Emailadresse angegeben haben.
 | Italiano | Français | English
Wellnessproducts.ch
Wellnessproducts.ch
Sie haben 0 Artikel im Einkaufswagen

Wellnessproducts > Haarentfernung

Auf welches Epiliergerät sollte die Entscheidung fallen?

Bei den Epiliergeräten gibt es schon einmal grosse Unterschiede, was die Methode der Haarentfernung betrifft. Nicht zuletzt kommt es auch auf die zu behandelnde Körperstelle an, denn nicht jede Methode eignet sich für alle Körperstellen gleich gut.
braun_5280_silk-epil-5_application.jpg
Verschiedenste Techniken
Pinzetten, Fäden, Licht - wer sich die Geräte, die zur Haarentfernung entwickelt wurden, genauer ansieht, könnte meinen, dass die Kreativität keine Grenzen zu kennen scheint, wenn es um unerwünschte Haare geht. Tatsächlich sind Haarentfernungsmethoden mit Wachs, Fäden oder auch Rasierern nicht neu, sondern wurzeln in Haarentfernungsversuchen aus der frühen Menschheitsgeschichte.

Ober oder unter der Haut
Im Kern lassen sich die Methoden dadurch unterscheiden, ob dabei die einzelnen Haare mitsamt der Wurzel herausgerissen werden, ob sie abgetötet werden und damit eine Zeit lang unter der Haut bleiben oder ob die Haare knapp über der Hautoberfläche abgeschnitten werden. In diese drei Kategorien lassen sich die meisten Haarentfernungsgeräte einordnen. Je nach Methode zeigt sich ein anderes Ergebnis, das auch unterschiedlich lange erhalten bleibt.

Mit längster Wirkung
Zu den effizientesten Verfahren mit Wirkungsdauer von bis zu 4-5 Wochen zählt das Herauszupfen oder -reissen der Haare mitsamt der Wurzel. Diese Methode ist aber auch die schmerzhafteste. Bei der Abtötung des Haars durch Lichteinwirkung z.B. zeigt sich eine deutliche Reduktion des Haarwachstums bei regelmässiger Anwendung. Das Abschneiden der Haare hingegen hat die kürzeste Wirkungszeit. Da müsste schon nach 2-3 Tagen eine erneute Rasur oder Haarentfernung erfolgen.
Modernste Technik
Bei den neuesten Epiliergeräten gesellt sich modernste Technik zu einem der oben beschriebenen klassischen Verfahren. Da finden sich Geräte mit Pinzetten wie das Braun Silk-épil 5 ebenso darunter wie Epiliergeräte mit Warmwachs wie das HLE40 von Elle by Beurer oder Haarentfernungsgeräte, die mit Licht arbeiten wie das Flash & Go.

Sensible Zonen
Ein Apparat, der die besonders gut für das Gesicht geeignete Fadenmethode anwendet, ist das HRTH-2000 von Rio. Bei der Wahl des richtigen Epiliergerätes spielt auf jeden Fall auch die zu behandelnde Körperstelle eine Rolle. Nicht jede Methode eignet sich für die besonders sensiblen Hautstellen unter der Achsel oder in der Bikinizone.

Allrounder
Viele Epiliergeräte zeigen aber die jüngsten Weiterentwicklungen auf diesem Gebiet. Sie sind bereits so hautschonend konzipiert oder durch einzelne Aufsätze auf die jeweilige Körperstelle abstimmbar, dass sie sich für verschiedene Bereiche eignen.

Lichtimpulse oder Pinzetten
Bei der Verwendung von Geräten, die auf Lichtimpulsen basieren, ist auch auf den Hauttyp zu achten, denn diese angenehme und unkomplizierte Methode, wie sie auch das Beurer SensEpil HL100 bietet, ist am besten bei dunklen Haaren und heller Haut geeignet. Sogar Rasierer sind dank modernster Technik nicht mehr einfach nur Rasierer, sie können mit einem Pinzetten-oder Peelingaufsatz kombiniert werden, wie es beim HLE60 von Elle by Beurer der Fall ist. Dadurch lassen sich verschiedene Körperstellen individuell behandeln oder auch verwöhnen.
Publiziert am 17.09. von Thomas Toernell