Haben Sie eine Frage?
  • Produktname/Artikelnr:
  • Mitteilung:
  • Name:
  • Email:
  • Telefon:
  • Mit dem Abschicken des Formulares erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten im Sinne der Datenschutzerklärung gespeichert werden.
Formular abschicken
Ein Fehler ist aufgetreten.
Stellen Sie sicher, dass Sie einen Text und eine korrekte Emailadresse angegeben haben.
 | Italiano | Français | English
Wellnessproducts.ch
Wellnessproducts.ch
Sie haben 0 Artikel im Einkaufswagen

Wellnessproducts > Alternative Therapien

5 Wege für einen besseren Schlaf

Leichter einschlafen und besser durchschlafen - dazu muss nicht gleich zur Schlaftablette gegriffen werden. Es gibt einige nützliche Tipps, wie Sie Ihrem Körper in den Schlaf verhelfen können.
daydream_B-1004_schlafmaske_application.jpg
Was machen, wenn wir nicht einschlafen können? Bevor Sie sich mit Medikamenten bedienen, prüfen Sie die verfügbaren natürlichen Lösungen und Ratschläge.
1. begrenzen Sie Alkohol- und Koffeinkonsum am Abend: Alkohol ist ein Depressivum, das Sie schläfrig machen kann, aber auch denn Körper dehydriert und Schlafmuster aus dem Gleichgewicht bringt. Alkohol behindert ebenfalls den REM Schlaf, die tiefste Schlaf- und Erholungsphase des Körpers. Koffein auf der anderen Seite ist ein Reizmittel, welches das Eischlafen erschwert und Schlaflosigkeit verursacht. Eine gute Empfehlung sind verschiedene Kräutertees als Abendtrank. Sie bestehen aus Kamille und anderen beruhigenden Kräutern, die unsere Seele beruhigen und erholen.
2. Luftzirkulation/Zimmertemperatur: Verbessern Sie die Zirkulation von Luft und halten Sie Ihr Zimmer kühl, so verringern Sie den Einfluss von Stress auf Ihren Körper.
3. Pflegen Sie einen geregelten Schlaf- und Wachzyklus: Der menschliche Körper reagiert sehr gut auf Routine, besonders wenn man Schlafbeschwerden lösen möchte.
4. Meiden Sie sportliche Aktivitäten zur späten Stunde und Baden oder Duschen Sie bei Nacht: Körperliche Aktivität stimuliert Körper und Selle, also versuchen Sie nicht später als drei Stunden vor dem Schlafengehen Sport zu treiben. Duschen oder Baden entspannt und Aromatherapie kann die Erholung fördern.
5. Hören Sie Musik oder meditieren: hören Sie vor dem Schlafengehen entspannende Musik oder eine CD mit Geräuschen der Natur: Ozean, Wind, Vogelgezwitscher, das Geplätscher eines Baches. Oder entspannen Sie Ihren Körper mit einer progressiven Entspannungsübung. Legen Sie sich gemütlich auf den Rücken, Arme an der Seite und entspannen Sie bewusst jeden einzelnen Teil Ihres Körpers, beginnend an den Zehen, über Beine, Torso, Armen, Schultern, Nacken und Gesicht.
Publiziert am 17.09. von Thomas Toernell